Das Gedicht "Freundschaften"

1. Lest euch das Gedicht leise und in Einzelarbeit durch.

2. Redet über eure Gedanken in Partnerarbeit. Was könnte der Verfasser des Gedichtes mit den Worten durchs Feuer gehen, Pferde stehlen, schwarz werden, das letzte Hemd vom Leib weggeben meinen?

 

"Könntest du notfalls

 das letzte Hemd vom Leib weggeben?

 dich eher in Stücke reißen lassen, als ein Geheimnis verraten?

 lieber schwarz werden, 

 als jemanden im Stich lassen?

 Pferde stehlen oder durchs Feuer gehen?"

 "Ja."

 "Auch für mich?"

 "Ja."

 "Dann bist du mein Freund."

 

"Und du? Könntest du notfalls verzeihen?"

"Es kommt darauf an, was."

"Dass ich vielleicht einmal nicht das letzte Hemd hergebe,

 mich nicht immer in Stücke reißen lasse,

 ausnahmsweise nicht schwarz werden will,

 nicht in jedem Fall Pferde stehle und durchs Feuer gehe?"

"Ja."

"Dann bist du mein Freund."

 

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet