Fortschritt 0%
Jeder Arbeitgeber in Deutschland MUSS vermögenswirksame Leistungen zahlen.
 Ja      Nein 

Maximal 40 Euro können monatlich als vermögenswirksame Leistungen vom Arbeitnehmer angelegt werden.
 Ja      Nein 

Der Arbeitnehmer kann frei entscheiden in welche Anlageform er die vermögenswirksamen Leistungen anlegt.
 Ja      Nein 

Die vermögenswirksamen Leistungen sind steuer- und sozialversicherungspflichtig.
 Ja      Nein 

Die vermögenswirksamen Leistungen erhöhen das Netto-Einkommen des Arbeitnehmers.
 Ja      Nein 

Die Arbeitnehmersparzulage beträgt für Bausparverträge 20%.
 Ja      Nein 

Um vermögenswirksame Leistungen zu erhalten muss der Arbeitnehmer nichts unternehmen.
 Ja      Nein 

Arbeitnehmer-Sparzulage bekommt nur wer die Einkommensgrenze nicht überschreitet.
 Ja      Nein 

Die Einkommensgrenze für Arbeitnehmersparzulage liegt bei 17.900/35.800 EUR.
 Ja      Nein 

Auch Auszubildende können vermögenswirksame Leistungen bekommen.
 Ja      Nein 

Die Arbeitnehmersparzulage wird bei der Bank beantragt.
 Ja      Nein 

Der Arbeitnehmer muss selbst eine Überweisung der vermögenswirksamen Leistungen vornehmen.
 Ja      Nein 


 Ja      Nein 



 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet