Die Spieltheorie untersucht Situationen, bei denen die Konsequenz einer Entscheidung nicht nur von der eigenen Entscheidung abhängt, sondern auch von der Entscheidung anderer. Es geht hier also um soziale Interaktion. Sie stellt Entscheidungssituationen so vereinfacht dar, dass sie mithilfe mathematischer Prinzipien analysiert werden können!

14126s16

 

Methode WebQuest

In dieser geht es darum, dass sich die Lernenden selbst mit dem Thema beschäftigen und zudem ihre Medienkompetenz verbessern. Das bedeutet, die Schüler und Schülerinnen lernen zu recherchieren und "gute Information" von "schlechter Information" zu unterscheiden. Dies ist vor allem in der heutigen Zeit, in der das Internet eine immer größere Rolle spielt, wichtig.Es soll klar werden, dass eine Qualitätskontrolle einzelner "Interneteinträge" selten zu finden ist. Gleichzeitig lernen sie die Grundlagen der Spieltheorie, durch ein selbständiges Arbeiten sowie durch Lernen in der Gruppe, kennen. Dies fördert die Teamarbeit, Motivation sowie die Selbständigkeit der Schüler und Schülerinnen.

 

Konkrete Infos zu dieser WebQuest 

Diese WebQuest ist für Schüler und Schülerinnen der 7. Schulstufe oder höher.

Diese WebQuest ist hauptsächlich für das Unterrichtsfach Mathematik gedacht, beschäftigt sich dabei aber mit Einsatzgebieten der Spieltheorie in Biologie, Wirtschaft und Politik. 

Die Arbeitsdauer beträgt in etwa 8 Stunden. Ursprünglich ist diese WebQuest im Zusammenhang mit der Planung von Projekttagen zum Thema Spieltheorie entstanden.

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet