Das Unfallgeschehen durch Müdigkeit oder Einschlafen am Steuer kann nur schwer bestimmt werden. Laut der offiziellen Unfallstatistik sind 3% aller Todesfälle im Strassenverkehr auf die Ursache Müdigkeit zurück zu führen. Die bfu schätzt aber, dass es tatsächlich 10-20% sind.
Bei Müdigkeit unterscheidet man:

  • Unfälle mit jungen Leuten, vor allem nachts
  • Unfälle mit Personen ab Mitte 50, hauptsächlich nachmittags

Auf www.turboschlaf.ch stehen folgende Kapitel bereit:

 

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet