Welche Folgen Erdbeben haben können (Teil 1)

Nach der ersten Aufgabe kennst du nun die vier Entstehungstypen. Dabei bewegen sich die Platten immer in eine bestimmte Richtung.

In dieser Aufgabe geht es darum, die Bewegung der Platten anhand eines Experimentes nachzustellen. Damit kannst du die Folgen an der nachgestellten Erdoberfläche beobachten.

Lernziel:

LZ 2.1: Ich kann selbständig eine Vermutung/Hypothese formulieren und sie mit einem Experiment überprüfen.

LZ 2.2: Ich kann anhand einer Versuchsanleitung ein Experiment selbständig durchführen.

LZ 2.3: Ich kann den Versuch und die Ergebnisse mit eigenen Worten erklären. 

Sozialform: GA 3

Material: Kamera, Dossier S.4, Versuchsanleitung, Schreibmaterial, Basaltmehl, Papier A4, Papier A3, Holzklotz, Computer

Zeit: ca. 50 Minuten

 

Aufgabe 2:

Euere Aufgabe ist es, die Entstehungstypen Kollision und Transformstörung nachzubauen und nachzustellen. Dazu müsst ihr ein Video drehen.

1. Lest die Versuchsanleitung genau durch. 

2. Füllt nun den Teil bis zu der Skizze zum Versuchsaufbau aus. Achtung: bei Versuchsprotokolle immer alles in ganzen Sätzen ausfüllen.

3. Führt das Experiment durch. Notiert eure Beobachtungen und versucht die Ergebnisse zu erklären.

4. Führt das Experiment nochmals durch und dreht nun die zwei Videos. Folgende Punkte müssen in eurem Video zu erkennen sein:

    - zuerst die einzelnen Platten

    - wie ihr die Platten schiebt

    - was die Folgen sind

    - erklärt ständig, was ihr macht (Bewegung, Beobachtung)

    Speichert eure Filme auf einem USB-Stick ab.  

(Schülerexperiment Plattentektonik nach dem Geo-Zentrum in Windischeschenbach, online unter: https://www.youtube.com/watch?v=UrHpgqi3srs) 

 

maskottchen_auftrag2_400 

 

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet